Alexander Herrmann

Alexander Herrmann

geboren am 3.1.1973 in Nürnberg, aufgewachsen in Weiherhof bei Zirndorf und

seit über 14 Jahren wohnhaft in Langenzenn (dem schönsten Städla im Zenngrund!)

Verheiratet (mit Maud), 2 Kinder (Jonathan und Benjamin)

Verlagskaufmann und Kommunikationswirt

Hobbys: Wandern, Bergsteigen, Fotografieren, gemeinsam mit der Familie etwas unternehmen, im Garten arbeiten und mehr über Langenzenn und die Langenzenner erfahren.

Eine weitere Leidenschaft ist Fussball

Als Fan des ruhmreichen "Glubbs" habe ich so manche Höhen und Tiefen meines Lieblingsvereines miterlebt. Neben zahlreichen Auf- und Abstiegen auch das 4:0 gegen die Bayern und den Pokalsieg 2007 gegen den VFB Stuttgart und die dazugehörigen Feierlichkeiten in Berlin und später auch in Nürnberg.

Mit meinen Jungs verbringen ich auch viele Stunden auf dem Fussballplatz. Zuerst nur als Vater an der Seitenlinie bei Spielen und beim Training. Später dann auch als Trainer.

2 Jahren als G-Jugend-Trainer der Sportfreunde Laubendorf (G1 und G2-Jugend)

F2-Jugend der Sportfreunde Laubendorf - Meister

F1-Jugend der Sportfreunde Laubendorf

E2-Jugend der Sportfreunde Laubendorf

E1-Jugend der Sportfreunde Laubendorf

D2-Jugend der Sportfreunde Laubendorf

D1-Jugend der Sportfreunde Laubendorf - Meister

Aktuell betreue ich mit Thomas Gattinger und Kevin Heubeck die C2 Jugend der Sportfreunde Laubendorf.

Was mich auch nicht loslässt ist die Politik.

Schwarz war schon immer eine meiner Lieblingsfarben und so ist es nicht verwunderlich, dass ich ein "Schwarzer" geworden bin.

Zuerst nur als Beisitzer bei der Jungen Union, dann war ich viele Jahr Stellv. Ortsvorsitzender und bin dann Ortsvorsitzender der örtlichen Langenzenner CSU geworden.

6 Jahre war ich in diesem Amt und habe es dann an unseren Bürgermeister Jürgen Habel übergeben. Weitere fast sechs Jahr war ich dann Stellvertreter im Ortsverband und zur Zeit stehe ich dem Ortsverband als Beisitzer zur Verfügung.

Einen kurzen Abstecher in die überörtliche Politik konnte ich ab  Dezember 2012 als Mitglied des Kreistag des Landkreies Fürth als Nachrücker miterleben und mich mit einbringen. Leider hat es mit einem Wiedereinzug in den Kreistag nicht geklappt.

Somit ist dieses Kapitel in meiner Vita wohl zu schließen.